Zum Hauptinhalt springen

Detroit Red Wings mit erfolgreicher Rückkehr nach Olympia-Pause

Im ersten NHL-Spiel nach der Olympia-Pause kamen die Detroit Red Wings mit dem kanadischen Olympia-Gold-Trainer Mike Babcock (47) zu einem 3:2-Sieg in Denver über Colorado Avalanche.

Stürmer Paul Stastny (Colorado) und Verteidiger Brian Rafalski (Detroit) von Silbermedaillen-Gewinner USA waren dabei nur einen Tag nach dem Olympia-Final wieder Gegenspieler.

Herausragender Akteur der Partie war aber Detroits langjähriger Abwehr-Superstar Nicklas Lidström mit je einem Tor und Assist. Der Captain des elffachen Stanleycup-Champions entschied das Spiel gut neun Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit mit einem Powerplaytor. Mit Tomas Holmström (ebenfalls in Überzahl) und Johan Franzen erzielten zwei weitere Schweden die beiden anderen Treffer der Gäste. Die Red Wings verbesserten sich durch diesen Erfolg beim Sechsten der Western Conference um zwei Plätze auf den achten und letzten Playoff-Rang im Westen. Die Red Wings haben in den letzten 20 Jahren die NHL-Playoffs noch nie verpasst.

National Hockey League (NHL). In der Nacht auf Dienstag: Colorado Avalanche - Detroit Red Wings 2:3.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch