Zum Hauptinhalt springen

Die Hierarchie bestätigt

Das Derby zwischen dem BSV Bern Muri und Wacker Thun ist mit einem 28:23-Erfolg für die favorisierten Gäste zu Ende gegangen. Bei den Stadtbernern sorgte ein 18-Jähriger für Aufsehen.

Kein Durchkommen: Tobias Baumgartner (BSV, oben) wird von den Thunern Stefan Huwyler und Jonas Dähler gestoppt.
Kein Durchkommen: Tobias Baumgartner (BSV, oben) wird von den Thunern Stefan Huwyler und Jonas Dähler gestoppt.
Andreas Blatter

Es war ein erfreulicher Tag für den Berner Handball, was das ­Interesse am Derby zwischen dem BSV und Wacker betrifft. Früh war die Gümliger Mooshalle gut gefüllt, bereits während der ersten Halbzeit meldete der Speaker, es seien sämtliche 1050 Tickets abgesetzt worden.

Später hatten vorab die Gäste aus dem Oberland Grund zur Freude. 28:23 lautete das Skore zu ihren Gunsten, womit sie auch das zweite Derby der Saison für sich entschieden. Und die Hierarchie im Kanton wurde bestätigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.