Zum Hauptinhalt springen

Die Liga entzieht Neuchâtel Xamax die Lizenz

Die Disziplinarkommission der Swiss Football League entzieht Neuchâtel Xamax per sofort die Lizenz. Damit wird die Rückrunde der Axpo Super League voraussichtlich nur von neun Mannschaften bestritten.

Ein allfälliger Rekurs der Neuenburger hätte aus sportlichen Gründen keine aufschiebende Wirkung, wie die Swiss Football League in einer Medienmitteilung schreibt.

Wie bereits in den Vormonaten hatte es Xamax versäumt, die im Lizenzreglement geforderten Bestätigungen für die Überweisung der November-Löhne sowie die Bestätigungen der betroffenen Sozialversicherungsinstitutionen für die Ausschüttung der Beiträge (AHV/IV/EO/ALV und BVG) für den November einzureichen. Die Lizenzadministration der Swiss Football League reichte folglich bei der Disziplinarkommission eine Anzeige ein.

Bereits im Dezember und Anfang Januar waren die Neuenburger wegen der gleichen Vergehen mit dem Abzug von jeweils vier Punkten bestraft worden.

Xamax, das sich derzeit im Trainingslager in Dubai befindet, scheidet per sofort aus der Liga aus. Die Rückrunde der Axpo Super League wird aller Voraussicht nach mit neun Mannschaften gespielt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch