Zum Hauptinhalt springen

Djokovic und Williams Weltmeister 2013

Der künftig von Boris Becker betreute Serbe Novak Djokovic und die Weltranglisten-Erste Serena Williams werden vom Tennis-Weltverband (ITF) zu den Weltmeistern des Jahres 2013 ernannt.

Der Weltranglisten-Zweite Djokovic, in diesem Jahr Sieger beim Australian Open und den ATP World Tour Finals, wird zum dritten Mal als Weltmeister ausgezeichnet. Er setzte sich dabei auch aufgrund des Finaleinzugs von Serbien im von der ITF organisierten Davis Cup gegen den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal aus Spanien durch. Williams wird nach einer überragenden Saison mit elf Titeln zum vierten Mal geehrt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch