Zum Hauptinhalt springen

Doppelte Punkte beim Saisonfinale in der Formel 1

Der Internationale Automobil-Verband FIA gewichtet das Finale in der Formel-1-WM stärker. Doppelte Punkte für Fahrer und Teams sollen die Spannung möglichst bis zum Schluss erhalten.

Statt 25 nunmehr 50 Punkte für den Sieger - die FIA hofft, mit der vom Weltrat beschlossenen Reglementsänderung die Titel-Entscheidung ab der kommenden Saison möglichst bis zum letzten Termin hinauszögern zu können. Zeigen sich allerdings ein Fahrer und ein Team ähnlich überlegen wie in der abgelaufenen Saison Sebastian Vettel und Red Bull, verkommt die neue Gewichtung des Finales zur Makulatur.

Die Kommission hat auf ihrer Tagung in Paris (endlich) auch ein Machtwort in Bezug auf die finanziellen Belange in der Formel-1-WM gesprochen. Die Kosten-Obergrenze soll ab Januar 2015 verbindlich sein. In den nächsten Tagen wird eine Arbeitsgruppe gebildet, bestehend aus Vertretern der FIA, der Rechteinhaber der Formel-1-WM und der Teams. Details über die Kosten-Limite sollen bis im Juni 2014 ausgearbeitet sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch