Zum Hauptinhalt springen

Doppelter Schweizer Europacup-Erfolg

Um die Zukunft im Riesenslalom der Männer kann es so schlecht nicht bestellt sein: In Soldeu in Andorra sorgen Elia Zurbriggen und Manuel Pleisch für einen doppelten Schweizer Erfolg im Europacup.

Am Wochenende zuvor in Garmisch hatten der Walliser Elia Zurbriggen und der Bündner Manuel Pleisch ihre ersten Weltcuppunkte eingefahren, und nun nutzten die beiden 22-Jährigen den Schwung gleich zu bemerkenswerten Erfolgen im Europacup. Abgerundet wurde der Schweizer Triumph durch die Ränge 6 und 7 von Thomas Tumler und Gino Caviezel, zwei weiteren Bündnern.

Zurbriggen, der Sohn von Ski-Legende Pirmin Zurbriggen, gewann 21 Hundertstel vor Pleisch, womit der dritte Schweizer Europacup-Sieg der Saison Tatsache wurde. Ralph Weber hatte in Wengen eine Abfahrt gewonnen, Luca Aerni war im Slalom von Chamonix erfolgreich geblieben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch