Zum Hauptinhalt springen

Drei Schweizer Rekorde in Uster

Gleich drei nationale Rekorde purzelten am ersten Tag der Schweizer Vereinsmeisterschaft in Uster.

Eine Woche nach der Schweizer Langbahnmeisterschaft in Genf zeigten sich die nationalen Spitzenschwimmer weiterhin in guter Form.

Den ersten Wettkampftag eröffnete Danielle Villars (Limmat Sharks Zürch) mit einem Schweizer Rekord über 200 m Crawl. Mit 1:58,26 liess sie die Konkurrentinnen klar hinter sich und verbesserte die zehnjährige Bestmarke von Nicole Zahnd von 2001 um über einen Zehntel.

Später doppelte ihre Teamkollegin Martina van Berkel über 200 m Rücken nach und drückte ihren eigenen Rekord auf 2:10,90. Somit gelang es der WM-Teilnehmerin, das erste Mal unter 2:11 zu schwimmen. Die 200 m Delfin beendete die 22-Jährige ebenfalls nur fünf Hundertstel über ihrer nationalen Bestmarke.

Lukas Räuftlin vom SV Kriens ist auch eine Woche nach der Schweizer Meisterschaft im 50-m-Becken weiterhin in Topform. Er liess sich über 200 m Lagen 1:59,65 stoppen, womit er der erste Schweizer ist, der die 2-Minuten-Grenze knacken konnte. Mit seiner Zeit pulverisierte er den Schweizer Rekord von Lorenz Liechti aus dem Jahr 2000.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch