Zum Hauptinhalt springen

EM-Aufgebot für Clarissa Crotta

Die Schweizer Springreit-Equipe für die Europameisterschaften vom 25. bis 30. August in Windsor ist bekannt.

Selektioniert wurden Steve Guerdat/Jalisca Solier, Pius Schwizer/Ulysse, Daniel Etter/Peu à Peu und Clarissa Crotta/Westside.

Auf die Ernennung eines Ersatzpaares wurde, entgegen ersten Ankündigungen, verzichtet. Die 31-jährige Tessinerin Clarissa Crotta wurde erstmals für Titelkämpfe berücksichtigt. Die Amazone aus Giubiasco, die Schwester des EM- und Olympiareiters Fabio Crotta, wohnt seit November 2008 in Härkingen bei Neuendorf und trainiert mit Willi Melliger. Mit dem zehnjährigen Belgien-Fuchs Westside verblüffte sie diese Saison mit einem fünften Platz in der Mercedes-Classic am CSI Zürich, einem Doppel-Nuller im Nationenpreis in Rom und einem zweiten GP-Platz am hochdotierten Fünfstern-Turnier in Estoril (Por).

Der ehemalige Weltcupsieger Beat Mändli plante mit dem unerfahrenen, erst neunjährigen Louis ohnehin keinen EM-Start. Ein Championat über drei Tage kommt für das für die Zukunft viel versprechende Paar trotz dem 3. Platz im Grand-Prix in Dublin zu früh.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch