Zum Hauptinhalt springen

Entwarnung für Diego Costa

Die Verletzung des spanischen Internationalen Diego Costa erweist sich als harmlos. Der Stürmer von Atletico Madrid ist beim 2:0-Sieg gegen Getafe mit voller Wucht gegen einen Torpfosten geprallt.

Der gebürtige Brasilianer erzielte beim 2:0-Auswärtssieg von Leader Atletico Madrid bei Getafe in der 84. Minute den zweiten Treffer und prallte dabei mit dem linken Schienbein unglücklich gegen den Torpfosten. Danach musste Costa mit der Bahre vom Platz getragen werden.

Viele spanische Fans fürchteten, der Torjäger könne für die WM in Brasilien ausfallen. Nun gab sein Verein Entwarnung. Costa soll lediglich eine Platzwunde und eine Prellung erlitten haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch