Zum Hauptinhalt springen

Fabienne Suter hört mit dem Spitzensport auf

Die vierfache Weltcupsiegerin Fabienne Suter entscheidet sich im Alter von 32 Jahren zum Rücktritt.

Fabienne Suter an einer Pressekonferenz in St. Moritz. (5. Februar 2017). (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)
Fabienne Suter an einer Pressekonferenz in St. Moritz. (5. Februar 2017). (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Fabienne Suter hat sich im Alter von 32 Jahren zum Rücktritt entschieden. Die Schwyzerin, die ihr Weltcup-Debüt im Dezember 2002 in Val d'Isère gegeben hatte, stand auf oberster Stufe 20-mal auf dem Podest, viermal gewann sie. Suter nahm an zwei Olympischen Spielen und sechs Weltmeisterschaften teil. Eine Medaille blieb ihr mehrmals ganz knapp verwehrt.

«Der zweite Platz in der Abfahrtsgesamtwertung der Saison 2015/16 mit der Medaillenübergabe am Weltcupfinale in St. Moritz war für mich das grösste Highlight meiner Karriere», blickt Suter zurück.

«Der richtige Zeitpunkt»

Die Schwyzerin will per sofort zurücktreten. «Und plötzlich weisst du: Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen, und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen», erklärt Suter ihren Entscheid. «Im Vertrauen auf diesen Zauber ist für mich der richtige Zeitpunkt gekommen, neue Wege zu gehen.»

sda/si/mch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch