Zum Hauptinhalt springen

Federer führt nur noch 835 Punkte vor Djokovic

Der Vorsprung von Roger Federer auf Novak Djokovic schmilzt. Im neuen ATP-Ranking führt der Schweizer nur noch 835 Punkte vor seinem serbischen Widersacher.

Durch den Turniersieg in Peking, seinen vierten des Jahres, machte Djokovic 500 Zähler auf Federer wett. Läuft es für den Weltranglisten-Zweiten am ATP-Masters-1000 von dieser Woche in Schanghai optimal, könnte er in einer Woche wieder die Nummer 1 sein.

Erreicht Federer in der Millionen-Metropole hingegen den Viertelfinal (mit einem Sieg im allfälligen Achtelfinal gegen Stanislas Wawrinka), bleibt der Baselbieter auch Leader der ATP-Weltrangliste. Am kommenden Montag nähme Federer so seine 300. Woche als Nummer 1 in Angriff.

Der Japaner Kei Nishikori verbesserte sich dank seinem Turnier-Heimsieg in Tokio vom 22. auf den 15. Rang. So gut klassiert war der 22-jährige Nishikori in seiner Karriere noch nie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch