Zum Hauptinhalt springen

Federer gewinnt ohne Probleme gegen Becker

Roger Federer liefert zum Start des ATP-Turniers in Dubai eine überzeugende Leistung ab. Er dominiert den Deutschen Benjamin Becker (ATP 90) von A bis Z und gewinnt in gut einer Stunde 6:1, 6:4.

In seinem ersten Spiel seit dem Davis-Cup-Erfolg in Serbien zeigte Roger Federer (ATP 8) in seiner Wahlheimat Dubai keinerlei Startprobleme. Der 32-jährige Basler nahm dem gleichaltrigen Benjamin Becker (ATP 90) gleich im ersten Game den Aufschlag ab und gewann den ersten Satz nach nur 22 Minuten überlegen 6:1. Im zweiten Durchgang hielt der Deutsche etwas besser mit, konnte Federer jedoch nie gefährden.

So reichte im zweiten Satz ein Break zum ungefährdeten Sieg. Erst im allerletzten Game musste Federer nach zwei vergebenen Matchbällen noch die einzige Breakchance Beckers abwehren. Nach einer Stunde und zwei Minuten verwertete der fünffache Dubai-Champion aber seinen dritten Matchball mit einem Aufschlagwinner.

Besonders überzeugend präsentierte sich Federer trotz ziemlich kühlen Temperaturen bei eigenem Aufschlag. Becker, der 2006 am US Open mit seinem Drittrundenerfolg die Karriere Andre Agassis beendet hatte, gewann in der gesamten Partie nur gerade zwölf Punkte als Returnspieler.

Federers Zweitrundengegner ist noch nicht bekannt. Der tschechische Veteran Radek Stepanek (ATP 48) und der Amerikaner Michael Russell (ATP 106) spielen ihre Erstrundenpartie erst am Dienstag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch