Zum Hauptinhalt springen

Formel-1-Boss Ecclestone in London überfallen

Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone und seine Lebensgefährtin Fabiana Flosi wurden in London Opfer eines Raubüberfalls.

Dem 80-jährigen Briten und der 46 Jahre jüngeren Brasilianerin lauerten am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr vor Ecclestones Penthouse am Hyde Park vier Männer auf. Ecclestone wurde von den Tätern, die gemäss Medienberichten Schmuck im Wert von rund 300'000 Franken erbeuteten, niedergeschlagen. Wegen einer kleinen Kopfverletzung musste das milliardenschwere Opfer später im Spital behandelt werden. Tags darauf sass Ecclestone jedoch bereits wieder in seinem Büro.

Der Vorfall mutet aufgrund der jüngsten Äusserungen Ecclestones nach einem versuchten bewaffneten Raubüberfall auf McLaren-Fahrer Jenson Button Anfang November in São Paulo kurios an. "Sie suchen sich Opfer, die weich und nicht allzu schlau aussehen", scherzte Ecclestone damals.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch