Zum Hauptinhalt springen

19 Jahre und einen Meistertitel später

Als 17-Jähriger gab Marco Wölfli sein Debüt für die Young Boys gegen Nyon. Am Mittwochabend trifft der Torhüter im Achtelfinal des Schweizer Cups auf denselben Gegner.

Fabian Ruch
In 19 Jahren vom Abstiegskampf in die 1. Liga mit YB bis in die Champions League: Der 36-jährige Marco Wölfli.
In 19 Jahren vom Abstiegskampf in die 1. Liga mit YB bis in die Champions League: Der 36-jährige Marco Wölfli.
Keystone
Wölfli wehrt einen Penalty von Luzerns Valeriane Gvilia ab ...
Wölfli wehrt einen Penalty von Luzerns Valeriane Gvilia ab ...
Peter Klaunzer, Keystone
... und wird nach dem Schlusspfiff von den Fans gefeiert.
... und wird nach dem Schlusspfiff von den Fans gefeiert.
Peter Klaunzer, Keystone
Mit Skibrille und Papppokal: Wölfli feiert in der Garderobe den Meistertitel seiner Young Boys.
Mit Skibrille und Papppokal: Wölfli feiert in der Garderobe den Meistertitel seiner Young Boys.
Peter Schneider, Keystone
Nach bald zwei Jahrzehnten im Club steht Marco Wölfli kurz vor dem ersten Titelgewinn mit YB.
Nach bald zwei Jahrzehnten im Club steht Marco Wölfli kurz vor dem ersten Titelgewinn mit YB.
Nicole Philipp
Ein Tiefpunkt: Marco Wölfli und YB verlieren die Finalissima 2010 gegen den FC Basel.
Ein Tiefpunkt: Marco Wölfli und YB verlieren die Finalissima 2010 gegen den FC Basel.
Keystone
1 / 8

Am Sonntag war Marco Wölfli zu Gast beim eher mässig fussballaffinen SRF-Startalker Kurt Aeschbacher in dessen 777. Sendung. Seine märchenhafte ­ Geschichte und die Krönung von Wölflis langer Karriere in diesem Jahr mit dem Meistertitel bewegt viele Menschen. Und derzeit profitiert der YB-Goalie erneut von einer Verletzung des Stamm­keepers David von Ballmoos.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen