Zum Hauptinhalt springen

7 Argumente für Dortmund und gegen Barça

Redaktion Tamedia sagt, warum der Champions-League-Sieger 2013 Borussia Dortmund heissen muss.

Mit dem FC Barcelona, Bayern München und Real Madrid haben sich die drei im Sommer am häufigsten genannten Titelfavoriten den Weg in die Halbfinals der Königsklasse gebahnt. Die Dortmunder Borussia ist der grosse Aussenseiter unter den Top 4 Europas – und damit auch die einzige Mannschaft, die ohne Druck ins Champions-League-Finish steigen kann. Der FC Barcelona muss seinem Anspruch gerecht werden, die beste Equipe der Welt zu sein, Real Madrid muss sich für die verpatzte Meisterschaft revanchieren und die Bayern für die letztjährige Finalniederlage gegen Chelsea im eigenen Stadion.
Mit dem FC Barcelona, Bayern München und Real Madrid haben sich die drei im Sommer am häufigsten genannten Titelfavoriten den Weg in die Halbfinals der Königsklasse gebahnt. Die Dortmunder Borussia ist der grosse Aussenseiter unter den Top 4 Europas – und damit auch die einzige Mannschaft, die ohne Druck ins Champions-League-Finish steigen kann. Der FC Barcelona muss seinem Anspruch gerecht werden, die beste Equipe der Welt zu sein, Real Madrid muss sich für die verpatzte Meisterschaft revanchieren und die Bayern für die letztjährige Finalniederlage gegen Chelsea im eigenen Stadion.
Keystone
Noch hat Robert Lewandowski keinen so klingenden Namen wie Cristiano Ronaldo oder David Villa – und doch ist der Dortmunder der beste Stürmer Europas. Nicht umsonst will ihn der designierte Bayern-Trainer Josep Guardiola nach München lotsen, obwohl dort schon diverse Angreifer der Extraklasse unter Vertrag stehen. Der Pole ist nicht nur ein exzellenter Vollstrecker, sondern auch ein spielerisch und technisch starker Vorbereiter, der durch seine Kombinationssicherheit besticht. Wettbewerbsübergreifend steht Lewandowski bei 28 Toren und 13 Assists.
Noch hat Robert Lewandowski keinen so klingenden Namen wie Cristiano Ronaldo oder David Villa – und doch ist der Dortmunder der beste Stürmer Europas. Nicht umsonst will ihn der designierte Bayern-Trainer Josep Guardiola nach München lotsen, obwohl dort schon diverse Angreifer der Extraklasse unter Vertrag stehen. Der Pole ist nicht nur ein exzellenter Vollstrecker, sondern auch ein spielerisch und technisch starker Vorbereiter, der durch seine Kombinationssicherheit besticht. Wettbewerbsübergreifend steht Lewandowski bei 28 Toren und 13 Assists.
Keystone
Dortmund legt ständig an Reife zu. Unter Jürgen Klopp gedeihen die Talente wie Gemüse im Gewächshaus. Bestes Beispiel hierfür ist Ilkay Gündogan, der 2011 als Perspektivspieler vom 1. FC Nürnberg kam und inzwischen so gut ist, dass Klopp ihn seinem Lieblingsschüler Nuri Sahin vorzieht. Auch der deutsche Bundestrainer Joachim Löw hält auf Gündogan grosse Stücke.
Dortmund legt ständig an Reife zu. Unter Jürgen Klopp gedeihen die Talente wie Gemüse im Gewächshaus. Bestes Beispiel hierfür ist Ilkay Gündogan, der 2011 als Perspektivspieler vom 1. FC Nürnberg kam und inzwischen so gut ist, dass Klopp ihn seinem Lieblingsschüler Nuri Sahin vorzieht. Auch der deutsche Bundestrainer Joachim Löw hält auf Gündogan grosse Stücke.
Keystone
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.