Zum Hauptinhalt springen

74 lebenslange Sperren in einer Saison

Die tödliche Attacke auf einen 41-jährigen Linienrichter in Holland ist kein Zufall. Die Gewalt auf Fussballplätzen ist kaum zu kontrollieren.

Hier passierte es: Das Gelände des SC Buitenboys in Alsmere. (3. Dezember 2012)
Hier passierte es: Das Gelände des SC Buitenboys in Alsmere. (3. Dezember 2012)
Keystone
Schockstarre: Fussball-Junioren des SC Buitenboys und ihre Eltern. (3. Dezember 2012)
Schockstarre: Fussball-Junioren des SC Buitenboys und ihre Eltern. (3. Dezember 2012)
Keystone
Gedrückte Stimmung: Ein Trainer nimmt einen Nachwuchsspieler in Empfang. (4. Dezember 2012)
Gedrückte Stimmung: Ein Trainer nimmt einen Nachwuchsspieler in Empfang. (4. Dezember 2012)
Keystone
1 / 4

Richard Nieuwenhuizen hat sein ehrenamtliches Engagement mit dem Leben bezahlt. Der 41-jährige Linienrichter ist am Montagabend an den schweren Verletzungen gestorben, die ihm 15- und 16-jährige Jugendliche nach einem Match am Wochenende zugefügt hatten. In den Niederlanden herrscht Entsetzen über den Gewaltexzess im Amateurfussball.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.