ABO+

FC-Thun-Noten: Ganz wenig Licht im Dunkeln

Die Thuner sind beim 1:4 gegen St. Gallen hinten anfällig, vorne harmlos.

Thun-Goalie Guillaume Faivre muss den Ball viermal aus dem Netz holen.

Thun-Goalie Guillaume Faivre muss den Ball viermal aus dem Netz holen.

(Bild: Claudio de Capitani / freshfocus)

Dominic Wuillemin

Guillaume Faivre, 3,5: Der Goalie erlebt einen bitteren Tag. Wird viermal bezwungen, ohne dass er sich auszeichnen kann.

Sven Joss, 2,5: Rückt für den kurzfristig verletzten Stefan Glarner in die Startelf. Lässt sich nach drei Minuten mit einem Steilpass übertölpeln, das 0:1 ist die Folge. Bleibt ein Unsicherheitsfaktor und verliert beim 0:3 das Duell mit Itten. Vorne will Joss nichts gelingen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt