Zum Hauptinhalt springen

Aarau macht den Aufstieg klar

Der Aufstieg des FC Aarau in die Super League ist perfekt. Während die Aargauer einen 1:0-Heimsieg gegen Chiasso feiern, muss sich Bellinzona zuhause gegen Wohlen mit einem 2:2 begnügen.

Hart erkämpft: Igor Nganga vom FC Aarau im Zweikampf mit Chiassos Michele Maggetti.
Hart erkämpft: Igor Nganga vom FC Aarau im Zweikampf mit Chiassos Michele Maggetti.
Keystone

Aarau baute in der drittletzten Runde den Vorsprung auf die ACB auf sieben Punkte aus. Den Tessinern dürften zudem noch Punkte abgezogen werden, weshalb die Sache am Ende noch deutlicher sein dürfte. Aarau musste seit Mitte 2010 in der Challenge League ausharren.

Das Siegtor für Aarau gegen Chiasso erzielte Sven Lüscher in der 13. Minute per Abstauber. Bellinzona war nahe dran gewesen, die Entscheidung im Aufstiegsrennen noch etwas hinauszuzögern. Die Squadra von Martin Andermatt führte gegen Wohlen nach 94 Minuten noch mit 2:1, ehe der Tessiner Stefano Milani mit einem herrlichen Schuss noch ausgleichen konnte. Davor hatte es Bellinzona verpasst, den Sack zuzumachen.

Schaffhausen zurück in der Challenge League

Nach zwei Jahren in der 1. Liga wird der FC Schaffhausen ab der nächsten Saison wieder der Challenge League angehören. Das Team von Trainer Maurizio Jacobacci sicherte sich den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse dank einem 2:1-Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten YF Juventus. Dank diesem Erfolg gelang es dem FCS in der 30. und letzten Runde der 1. Liga Promotion, die Zürcher zu überholen. YF Juventus hätte auf der Breite ein Unentschieden gereicht, um vorne zu bleiben.

Zum Aufstiegshelden für den FC Schaffhausen avancierte am frühen Samstagabend Patrick Rossini. Der 25-jährige Stürmer erzielte die zwei Tore seiner Equipe. Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Hälfte traf er in der Nachspielzeit. Nach seinem 2:1 in der 91. Minute kam es auf dem Rasen zu tumultartigen Szenen. Die Gäste liessen zum Ende der Partie ihrem Frust freien Lauf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch