Zum Hauptinhalt springen

Alex Frei – Reizfigur mit leerem Rucksack

Der designierte Luzern-Sportchef Alex Frei ist gut vernetzt und präsentierte ein überzeugendes Konzept. Kann er die fehlende Erfahrung kompensieren?

Völlig neue Rolle: Alex Frei wechselt vom Rasen in die Clubführung und von Basel nach Luzern.
Völlig neue Rolle: Alex Frei wechselt vom Rasen in die Clubführung und von Basel nach Luzern.
Keystone

Am Sonntag wird Alex Frei gegen Thun nach 83 Minuten ausgewechselt. Er winkt ins Basler Publikum, bedankt sich für den Applaus und kostet den Moment richtig aus. Besonders gut hat er nicht gespielt, aber das tut in dieser Situation nichts zur Sache. Die Bilder wirken, im Rückblick betrachtet, wie eine Verabschiedung. Frei sucht am gleichen Abend das Gespräch mit Präsident Bernhard Heusler, um ihm zu eröffnen, dass er eine neue Stelle antritt – als Sportdirektor in Luzern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.