Zum Hauptinhalt springen

Argentinien deklassiert den Weltmeister

Spanien hat erstmals seit der Niederlage gegen die Schweiz wieder ein Länderspiel verloren. In Buenos Aires wurde die Mannschaft von Trainer Del Bosque regelrecht vorgeführt.

Kaum zu glauben: Spaniens Fernando Llorente nach einer verpassten Chance. Im Hintergrund Argentiniens Martin Demichelis.
Kaum zu glauben: Spaniens Fernando Llorente nach einer verpassten Chance. Im Hintergrund Argentiniens Martin Demichelis.
Reuters

Die mit fast allen Stars angetretenen Iberer unterlagen Argentinien gleich mit 1:4. Nach 34 Minuten und Toren von Lionel Messi, Gonzalo Higuain und Carlos Tevez lag die Equipe von Vicente del Bosque bereits mit 0:3 im Hintertreffen.

Für die Spanier ist es die erste Niederlage seit dem 0:1 in der WM-Gruppenphase gegen die Schweiz und erst die dritte Pleite aus den letzten 58 Partien. Auf Argentiniens Trainerbank durfte sich Interims-Coach Sergio Batista, der Nachfolger von Diego Maradona, über einen gelungenen Abend freuen.

Argentinien – Spanien 4:1 (3:0). -- Monumental, Buenos Aires. -- SR Ruiz (Kol). -- Tore: 10. Messi 1:0. 13. Higuain 2:0. 34. Tevez 3:0. 84. Llorente 3:1. 91. Agüero 4:1.

Argentinien: Romero; Zanetti, Demichelis, G. Milito, Heinze; Banega, Mascherano, Cambiasso; Messi (89. D'Alessandro), Higuain (67. Agüero), Tevez (60. Di Maria).

Spanien: Reina (46. Valdez); Arbeloa, Pique, Marchena, Monreal; Busquets, Xabi Alonso (70. Pedro), Iniesta (46. Cazorla), Fabregas (56. Xavi); Villa (46. Llorente), Silva (46. Navas).

si/jak

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch