Zum Hauptinhalt springen

Autorität mit 22

Granit Xhaka ist auf dem Weg in die Weltklasse. Der Stratege im Mittelfeld hat sich bei Gladbach zum wichtigsten Spieler entwickelt. Mit dem Nationalteam strebt er immer noch hohe Ziele an, kommuniziert diese aber heute defensiver als früher.

Denker und Lenker: Der spielintelligente, passsichere Granit Xhaka gibt im zentralen Mittelfeld des Nationalteams den Takt an.
Denker und Lenker: Der spielintelligente, passsichere Granit Xhaka gibt im zentralen Mittelfeld des Nationalteams den Takt an.
Keystone

Der Einstieg in die Unterhaltung ist steil, und sie passt zu einem, der die Karriereleiter zuletzt in Siebenmeilenstiefeln nach oben kletterte. Die Frage lautet: «Sehen wir derzeit den besten Granit Xhaka, den es bisher gab?»

Granit Xhaka sitzt in der Lobby des Hotel Belvedere in Spiez, wo die Schweizer Fussballauswahl in den letzten Tagen logierte. Er richtet sich im gepolsterten Sessel auf, mustert den Gesprächspartner eindringlich, lehnt sich wieder zurück und antwortet ausführlich. «Das war meine bis jetzt beste Saison, ganz klar», sagt er, «aber dahinter steckt eine Menge Arbeit». Es sei am Anfang enorm schwierig gewesen bei Gladbach, er sei als 19-Jähriger in die Bundesliga gegangen und habe viele Fehler gemacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.