Zum Hauptinhalt springen

Barcelona machte den zweitletzten Schritt

Die Katalanen gewannen in Sevilla 3:2 und verteidigten eine Runde vor Schluss den Vorsprung von einem Punkt auf Real Madrid.

Saisontor Nummer 32: Der Argentinier Lionel Messi traf einmal mehr für Barcelona.
Saisontor Nummer 32: Der Argentinier Lionel Messi traf einmal mehr für Barcelona.
Keystone

Der FC Barcelona steht in der spanischen Meisterschaft vor der Titelverteidigung. Der Champiosn-League-Sieger musste in der vorletzten Runde der Primera Division beim FC Sevilla trotz einer 3:0-Führung zittern, gewann aber 3:2 und hat somit weiter einen Zähler Vorsprung auf Erzrivale Real Madrid. Zum Saisonabschluss wartet am nächsten Sonntag das Heimspiel gegen Valladolid, das sich noch im höchst dramatischen Abstiegskampf befindet, auf das Team von Pep Guardiola. Real tritt in Malaga an.

Lionel Messi gelang mit seinem 32. Saisontor bereits in der 5. Minute das 1:0 für die Katalanen. Bojan (28.) baute die Führung aus. Nachdem Sevillas Konko mit Gelb-Rot (56.) vom Platz musste und Pedro (62.) einen weiteren Treffer für die Blau-Roten nachgelegt hatte, sah Barcelona schon wie der sichere Sieger aus. Doch Frédéric Kanoute (68.) und Luis Fabiano (71.) machten die Partie innert drei Minuten wieder spannend.

Real musste gegen Bilbao 72 Minuten auf das erlösende 2:1 durch Gonzalo Higuain (73.) warten. Nach der Roten Karte für Athletics Amorebieta (20.) hatte Superstar Cristiano Ronaldo (22.) das 1:0 für dei Madrilenen geschossen. Die Basken glichen jedoch vier Minuten vor der Pause durch Fernando Yeste aus. Nach Higuains erlösendem Treffer trugen sich auch Sergio Ramos (80.) , Karim Benzema (81.) und Marcelo (89.) noch in die Torschützenliste ein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch