Zum Hauptinhalt springen

Bayern taucht auf Schalke – Benaglio hält Penalty

Borussia Dortmund sicherte sich in Abwesenheit den Titel des Bundesliga-Herbstmeisters, weil der erste Verfolger Mainz in der 15. Runde verlor.

Starke Parade: Diego Benaglio wehrt den Penalty von Torsten Frings ab.
Starke Parade: Diego Benaglio wehrt den Penalty von Torsten Frings ab.
Keystone

Die Mainzer verloren das Derby bei Eintracht Frankfurt 1:2. Kurz vor der Pause glich der deutsche Internationale André Schürrle mittels Penalty für Mainz aus. Doch Theofanis Gekas machte den Frankfurter Sieg in den Schlussminuten perfekt. Der griechische Internationale erzielte vom Elfmeterpunkt den 13. Saisontreffer. Der Mainzer Rückstand auf die Dortmunder, die erst am Sonntag (in Nürnberg) im Einsatz stehen, beträgt bis zur Winterpause uneinholbare sieben Punkte.

Immer unwahrscheinlicher wird, dass Bayern München den Meistertitel erfolgreich verteidigen kann. Vier Tage vor dem Champions-League-Heimspiel gegen den FC Basel unterlag das Team von Louis van Gaal auf Schalke mit 0:2. Die Niederlage der Bayern wäre nicht zwingend gewesen. Sie hatten die erste Hälfte nach Belieben diktiert und sich zahlreiche hochkarätige Tormöglichkeiten erarbeitet. Ein Schuss von Bastian Schweinsteiger prallte an die Latte. Und wenn nicht die Torumrandung für Schalke rettete, war Manuel Neuer zur Stelle. Die Leistung der deutschen Nummer 1 verdiente das Prädikat Weltklasse. Für Schalke trafen der Spanier José Manuel Jurado (58.) und Verteidiger Benedikt Höwedes (67.) jeweils via Innenpfosten. Die Abwehr der Bayern war alles andere als unüberwindbar.

Hannover mit Eggimann weiter im Hoch

Im Derby zwischen Stuttgart und Hoffenheim gab es ein 1:1. Durch das fünfte Saisontor von Sejad Salihovic geriet Stuttgart 0:1 in Rückstand (11.); den Ausgleich bewerkstelligte der Österreicher Martin Harnik nach glänzender Vorarbeit des gebürtigen Brasilianers Cacau. Philipp Degen kam für die an drittletzter Stelle klassierten Stuttgarter zu seinem vierten Saisoneinsatz in der Bundesliga.

Einen Sprung auf Platz drei machte Hannover mit Mario Eggimann. Das Überraschungsteam sicherte sich das 2:1 in Mönchengladbach mit einem Doppelschlag von Mike Hanke und Ya Konan (73. und 75.). Mönchengladbach, das zuvor über 50 Minuten lang geführt hatte, musste die gesamte zweite Halbzeit in nummerischer Unterzahl bestreiten: Der Ex-Grasshopper Raul Bobadilla sah wegen Nachtretens die Rote Karte.

Das Krisenduell zwischen Wolfsburg und Bremen ging torlos aus. Beide Teams bekamen einen Penalty zugesprochen. Wolfsburgs Keeper Benaglio lenkte den Versuch von Torsten Frings mit den Beinen an die Latte (74.). Drei Minuten später bekamen die Gastgeber die Möglichkeit, aus elf Metern zu treffen. Edin Dzeko schoss übers Tor.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch