Zum Hauptinhalt springen

Bickel vor Vertragsverlängerung bei den Young Boys

Sportchef Fredy Bickel hat bei YB seit 2013 einiges aufgegleist, wird aber in dieser Saison kaum einen Titel gewinnen.

Fabian Ruch
Bauen an einer besseren YB-Zukunft ab Sommer 2016:? Trainer Adi Hütter (links) und Sportchef Fredy Bickel.
Bauen an einer besseren YB-Zukunft ab Sommer 2016:? Trainer Adi Hütter (links) und Sportchef Fredy Bickel.
Keystone

Seit Januar 2013 arbeitet Fredy Bickel wieder bei YB. Damals stellte er jenen schönen Dreijahresplan auf, den er nun kaum mehr umsetzen kann. Bis Sommer 2016, sagte er damals, wolle er die Geschichte bei den Young Boys so geschrieben haben, dass YB endlich wieder einmal einen Titel feiern könne.

Nach menschlichem Ermessen wird das auch in dieser Saison nicht passieren – ausser der Serienmeister FC Basel, derzeit 13 Punkte vor YB, bricht in den nächsten Monaten sensationell und monumental zusammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen