Zum Hauptinhalt springen

Blatter gibt nicht klein bei

Auch eine achtjährige Sperre durch die Fifa-Ethik-Kommission bringt Sepp Blatter nicht zum Aufgeben. Wie angekündigt, erhebt er Einspruch gegen das Verdikt.

Sepp Blatter hat wie angekündigt Einspruch gegen seine achtjährige Sperre durch die Fifa-Ethik-Kommission eingereicht.
Sepp Blatter hat wie angekündigt Einspruch gegen seine achtjährige Sperre durch die Fifa-Ethik-Kommission eingereicht.
Sébastien Bozon, AFP
«Ich werde zurückkehren»: Blatter will alle Instanzen durchlaufen, um seine Unschuld zu beteuern.
«Ich werde zurückkehren»: Blatter will alle Instanzen durchlaufen, um seine Unschuld zu beteuern.
AP
Die Ethikkommission hat ihn für acht Jahre von allen Fussballaktivitäten ausgeschlossen.
Die Ethikkommission hat ihn für acht Jahre von allen Fussballaktivitäten ausgeschlossen.
AFP
1 / 14

Bereits unmittelbar nach der Bekanntgabe der achtjährigen Sperre gegen Sepp Blatter durch die Fifa-Ethik-Kommission hatte der Walliser angekündigt, das Urteil weiterzuziehen. «Natürlich werden wir Einspruch einlegen», sagte Blatters Anwalt Richard Cullen. Zuvor hatte Blatter die schriftliche Urteilsbegründung erhalten.

Zunächst geht der Fall mit dem Einspruch zurück an die Ethik-Kommission, die noch einmal über die Bücher muss. Da zu erwarten sei, dass diese ihr Urteil bestätigt, wäre der Gang vor den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) der nächste Schritt, schreibt SRF auf seiner Webseite. Blatter, wie auch der ebenfalls gesperrte Michel Platini, hatten erklärt, durch sämtliche Instanzen zu gehen.

Bereits braut sich am Horizont der nächste Sturm zusammen. Wie SRF weiter schreibt, bereite die Ermittlungskammer der Ethik-Kommission eine weitere Untersuchung gegen Blatter vor. Dabei geht es um eine mutmassliche Verletzung seiner Kontrollpflicht gegenüber Fifa-Generalsekretär Jérôme Valcke.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch