Zum Hauptinhalt springen

Bobadilla trifft – HSV steckt in der Krise

Der FC Augsburg feiert dank Raul Bobadilla nach seinem Bundesliga-Fehlstart den ersten Saisonsieg. Der Hamburger SV verliert auch in Hannover und rutscht ans Tabellenende ab.

Matchwinner: Raul Bobadilla schiesst Augsburg zum Sieg in Frankfurt.
Matchwinner: Raul Bobadilla schiesst Augsburg zum Sieg in Frankfurt.
Keystone

Der Hamburger SV hat auch sein drittes Saisonspiel nicht gewonnen und ist damit Tabellenletzter der Bundesliga. Das Team von Mirko Slomka unterlag Hannover 96 0:2. Vor 49'000 Zuschauern, unter ihnen Bundestrainer Joachim Löw, trafen Leon Andreasen (13.) und Artur Sobiech (24.) für die Niedersachsen, die vor gar nicht allzu langer Zeit von Slomka betreut worden waren. Hannover ist damit seit neun Pflichtspielen hintereinander unbesiegt und schloss zur Tabellenspitze auf. Hamburg dagegen ist nun die einzige Mannschaft, die weder ein Spiel gewonnen noch ein Tor geschossen hat. Artjoms Rudnevs war ganz nahe dran, traf aber mit seinem Kopfball kurz vor Schluss nur die Latte. Bei den Hanseaten spielte der Genfer Innenverteidiger Johan Djourou durch, während der Tessiner Mittelfeldspieler Valon Behrami in der 78. Minute ausgewechselt wurde.

Der HSV steckt endgültig (wieder) in der Krise. Die Diskussionen um Slomkas Zukunft dürften nach dem missratenen Saisonstart neu entflammen. «Dass nach einem solchen Saisonstart Unruhe aufkommt, ist selbstverständlich. Das verstehe ich, das versteht auch die Mannschaft. Wir müssen nun Ruhe bewahren und professionell an unseren Schwächen arbeiten», erklärte der HSV-Trainer in der TV-Sendung Sky 90 – allerdings in wenig überzeugendem Ton. Slomka geht davon aus, dass die HSV-Führung weiterhin auf ihn setzt.

Bobadilla Matchwinner in Frankfurt

Der 1:0-Erfolg von Augsburg bei Eintracht Frankfurt war absolut verdient, da die Gäste vor 43'500 Zuschauern nur eine von mehr als zehn Torchancen nutzten. Schliesslich war es der ex-Basler Raul Bobadilla, der in der 49. Minute traf. Bei Augsburg hütete der Schweizer Marwin Hitz das Tor.

Die Hessen kassierten die erste Niederlage unter ihrem neuen Trainer Thomas Schaaf. Dabei hatten die Gastgeber das Pech, dass der Berliner Schiedsrichter Gräfe ihnen schon nach 15 Minuten einen klaren Penalty verweigerte.

Bundesliga, die Spiele vom Sonntag:Frankfurt - Augsburg 0:1 (0:0) Tor: 49. Bobadilla 0:1. - Bemerkungen: Frankfurt mit Seferovic, Augsburg mit Hitz.

Hannover - Hamburg 2:0 (2:0) Tore: 13. Andreasen 1:0. 24. Sobiech 2:0. - Bemerkungen: HSV mit Behrami (bis 78.) und Djourou.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch