Zum Hauptinhalt springen

«Dann machen es eben die Jungen»

GC-Trainer Ciriaco Sforza gibt sich entspannt, obwohl ihm heute Abend in Basel viele Spieler fehlen.

Bricht selten in Wehklagen aus: GC-Trainer Ciriaco Sforza.
Bricht selten in Wehklagen aus: GC-Trainer Ciriaco Sforza.
Keystone

Die Liste ist lang. Cabanas, Smiljanic, Colina, Rennella, D’Angelo, Callà, Silas – alle verletzt, keiner verfügbar, wenn die Grasshoppers heute wieder einmal das Vergnügen haben, ein Meisterschaftsspiel zu bestreiten.

Keine Wehklagen Cabanas zwickt es im Knie, Smiljanic erholt sich von einem Eingriff an der Achillessehne, und Colina braucht Schonung wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel. Rennella macht wenigstens gute Fortschritte nach seinem Muskelriss im Oberschenkel und kann vielleicht früher als erwartet wieder spielen. D’Angelo erholt sich von seinem gebrochenen Vorfuss, Callàs Comeback hingegen wird nach seiner schweren Knieoperation aufs Frühjahr eingeplant. Silas schliesslich hat als Folge eines Trainingsunfalls ein instabiles Knie; auch bei ihm dürfte es 2011 werden, bis er wieder verfügbar ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.