Zum Hauptinhalt springen

Das Fussball-Maskottchen mit dem besten Namen

Fans des schottischen Zweitligisten Inverness Caledonian Thistle wollten wieder einen flauschigen Anfeurer – und erfanden eine Internetberühmtheit.

Das neue Maskottchen wurde im Rahmen des Challenge-Cup-Finals vorgestellt.
Das neue Maskottchen wurde im Rahmen des Challenge-Cup-Finals vorgestellt.
Twitter/@ICTFC

Inverness ist ein Ort im Norden Schottlands. Das Städtchen ist seit Jahrhunderten weltberühmt. Grund dafür ist ein Loch, das eigentlich kein Loch ist, sondern ein See. Zehn Kilometer südwestlich der Stadt liegt er und soll das wohl bekannteste nie gesehene Ungeheuer beheimaten: das Monster von Loch Ness, liebevoll Nessie genannt.

Inverness hat aber auch einen Fussballclub. Inverness Caledonian Thistle heisst der und spielt in der 2. Liga Schottlands. Das hat noch nicht das Potenzial, ebenfalls zu Weltruhm zu kommen – doch als der Club vor rund einer Woche sein neues Maskottchen vorstellte, geschah genau das.

Der flauschige Drache wurde schnell zur Internetberühmtheit, denn sein Name ist Lionel Nessie.

Einige Inverness-Fans waren enttäuscht, als Vorgänger «Nessie» nicht mehr an den Spielen auftauchte. Dazu gehörten auch Bob und Kath Fraser, zwei Saisonkartenbesitzer. Das fehlende Maskottchen war wohl oft Thema bei ihnen zu Hause, und so kam ihnen eines Tages die Idee für diesen Namen.

Sie sprachen Präsident Graham Rae darauf an, und auch der war begeistert. Er erklärt: «Nessie lebt vor unserer Tür und zieht jedes Jahr Tausende von Touristen aus der ganzen Welt an. Lionel Messi ist einer der besten Fussballer, die es je gab. Messi reimt sich auf Nessie – das gab eine wunderbare Kombination.»

Und den Fussballgöttern scheint es auch zu gefallen: Mit dem neuen Anfeurer im Rücken gewann Inverness den Cupfinal, und Lionel Nessie erhielt auch gleich einen neuen Unterstützer: das Loch-Ness-Museum in Inverness. (abb)

Hennes (im Bild der Achte seiner Zunft) steht seit den 1950er-Jahren an der Seitenlinie des FC Köln. Er ist der Pionier.
Hennes (im Bild der Achte seiner Zunft) steht seit den 1950er-Jahren an der Seitenlinie des FC Köln. Er ist der Pionier.
Reuters
Auch ein lebendiges Maskottchen hat der Eishockeyclub aus Genf: Sherkan dreht seine Runden vor den Spielen im Servette-Stadion. Zusammen mit ...
Auch ein lebendiges Maskottchen hat der Eishockeyclub aus Genf: Sherkan dreht seine Runden vor den Spielen im Servette-Stadion. Zusammen mit ...
Keystone
Emma, die Biene von Borussia Dortmund, mag verschmitzt lachen – sie kann aber den Gegner auch empören.
Emma, die Biene von Borussia Dortmund, mag verschmitzt lachen – sie kann aber den Gegner auch empören.
Keystone
1 / 7

Die lustige Welt der Sportmaskottchen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch