Zum Hauptinhalt springen

«Das sind absurde Zahlen»

Bernard Pulver (51) ist das Gesicht und der Trainer des FC Köniz. Seit 18 Jahren hält er dem Verein die Treue. Im Interview gibt er Einblick in das Innenleben des FCK.

Spricht offen über den FC Köniz: Trainer und Vereinsurgestein Bernard Pulver möchte mit den Vorstädtern etwas Nachhaltiges auf die Beine stellen.
Spricht offen über den FC Köniz: Trainer und Vereinsurgestein Bernard Pulver möchte mit den Vorstädtern etwas Nachhaltiges auf die Beine stellen.
Urs Baumann

Köniz überzeugt seit Jahren mit guten Resultaten und Konstanz. In der Promotion League spielt das Team eine starke Rolle, im Cup steht es nach dem Coup gegen GC zum vierten Mal in Serie in den Achtelfinals. Worauf basiert der Erfolg? Bernard Pulver: Der Verein ist auf allen Stufen kontinuierlich gewachsen, viele kluge Köpfe im Klub haben in harter Fronarbeit ihren Teil zum Erfolg beigetragen. Vor diesen Leuten habe ich grossen Respekt. Ganz wichtig für den FCK ist aber natürlich auch das finanzielle Engagement unseres Hauptsponsors René Lanz, der auch als CEO der Vereinsleitung fungiert. Ohne ihn wäre es auf Dauer sicher schwieriger, in der Promotion League mitzuhalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.