Zum Hauptinhalt springen

«Das Spiel in Winterthur ist für mich schon sehr speziell»

Leader Aarau schwächelt. Winterthur macht Boden gut und rückt auf Rang drei vor. Heute Abend kommt es auf der Schützenwiese zum Showdown. Ein Spiel der Emotionen.

Der FC Aarau schien nach neun Siegen in zehn Spielen ohne Niederlage auf dem direkten Weg zurück in die Super League. Doch zuletzt gab es in Neuenburg gegen Biel (1:5) und im Heimspiel gegen Bellinzona (0:1) zwei empfindliche Rückschläge. Der torgefährliche Davide Callà mag die Situation indes nicht dramatisieren und schon gar nicht auf Panik machen. «Zwischen den beiden Partien haben wir ja Bellinzona im Cup besiegt», sagt er. Trotzdem müsse jetzt in der Meisterschaft eine Reaktion kommen. Auch wenn die Mannschaft noch jung ist, glaubt der 28-jährige Routinier an die mentale Stärke des Teams. «Ich bin froh, dass wir gleich in Winterthur antreten müssen. Dieses Spiel kommt für uns gerade recht. Wir können uns gegen eine starke Mannschaft rehabilitieren. Da müssen wir Charakter beweisen.»

«Das Spiel gegen Winterthur ist für mich schon sehr speziell»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.