Zum Hauptinhalt springen

«Das wäre für Alex Frei und für mich nicht gut»

Alex Frei, der designierte Sportdirektor des FC Luzern, hat trotz Ankündigung das Gespräch mit FCL-Trainer Ryszard Komornicki bisher nicht gesucht. Der Pole sagt, wie er das deutet.

Alex Frei wurde am vergangenen Dienstag als neuer Sportdirektor des FC Luzern vorgestellt.
Alex Frei wurde am vergangenen Dienstag als neuer Sportdirektor des FC Luzern vorgestellt.
Keystone
Das Medieninteresse war enorm.
Das Medieninteresse war enorm.
Keystone
«Wir werden wieder ganz auf die Erfolgsspur zurückfinden. Die Mannschaft und ich harmonieren sehr gut», betont Luzerns Trainer.
«Wir werden wieder ganz auf die Erfolgsspur zurückfinden. Die Mannschaft und ich harmonieren sehr gut», betont Luzerns Trainer.
Keystone
1 / 8

Ryszard Komornicki, Alex Frei hat bei seiner Präsentation als neuer Sportchef am vergangenen Dienstag, also vor sechs Tagen, an der Medienkonferenz erklärt, er wolle so schnell wie möglich das Gespräch mit Ihnen suchen. Ist das geschehen?

Nein, ich hatte mit Alex Frei bisher keinen Kontakt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.