Zum Hauptinhalt springen

Der merkwürdige Herausforderer des FCB

Sheriff Tiraspol ist für Basels Trainer Thorsten Fink ein unbeschriebenes Blatt. Dabei würde der Klub genug Stoff für einen Hollywood-Film bieten.

Barbara Bigler vom FC Basel mit Sheriff-Manager Valeriu Gurduza.
Barbara Bigler vom FC Basel mit Sheriff-Manager Valeriu Gurduza.
Keystone

«Sheriff Tiraspol ist nicht unbedingt ein attraktives Los, aber sicher eine lösbare Aufgabe. Allerdings muss jedem von uns absolut klar sein, dass wir verlieren werden, wenn wir uns nicht hundertprozentig konzentrieren», sagte FCB-Coach Thorsten Fink nach der Auslosung der Champions-League-Playoffs in Nyon. Fink gab freimütig zu, dass er von der letzten Hürde auf dem Weg in die Königsklasse nichts wisse, dies werde sich aber bis zum Hinspiel, das am 18. August im St. Jakob-Park stattfindet, bestimmt noch ändern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.