«Der Schiedsrichter ist kein Mensch»

Penalty, Platzverweis, ausgeschieden – Gianluigi Buffon verabschiedete sich mit einer monumentalen Wutrede von der europäischen Bühne.

Der umstrittene Penalty und die Rote Karte für Gianluigi Buffon. Video: Tamedia/SRF.

Die Sensation war zum Greifen nah. 3:0 führte Juventus im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinals in Madrid, die Verlängerung stand kurz bevor. Bis Michael Oliver tief in der Nachspielzeit einen Penalty für Real gibt. Einen zweifelhaften. Sofort wird Michael Oliver von allen Juve-Spielern umringt, wild schimpfen sie auf ihn ein – dann zückt der Ref Rot und schickt Gianluigi Buffon vom Platz. Auf dem Weg in die Kabine schrie Buffon dem Unparteiischen noch zu er soll zur Hölle fahren. Doch die grosse Wutrede stand noch bevor. Und sie wurde monumental.

«Wenn du nicht den Charakter und die Persönlichkeit hast, um auf diesem Level zu bestehen und dem Druck stand zu halten, dann geh auf die Tribüne mit deiner Familie und iss Pommes frites», schimpfte die Goalielegende – und: «Wenn du einen solchen Penalty pfeifst, dann bist du kein Mensch, sondern ein Killer, ein Tier. Er hat kein Herz, sondern einen Abfalleimer.» Auf die Frage, was er dem Schiedsrichter gesagt habe, antwortete Buffon: «Was ich gesagt habe, spielt keine Rolle. Er muss immerhin die Sensibilität haben, um zu verstehen, was für ein Desaster er verursacht.»

Dennoch fand er auch noch lobende Worte für seine Mannschaft und den Gegner. «Sie waren stärker als wir und werden vielleicht die Champions League gewinnen. Für mich war es eine Ehre, gegen sie zu spielen. Aber wir hätten es verdient, heute Abend in die Verlängerung zu gehen.»

Buffon und die Champions League, es will einfach nicht klappen. Nachdem einer der besten Goalies in der Fussballgeschichte im letzten Jahr zum zweiten Mal innerhalb drei Saisons im Finale verlor, wollte er es dieses Jahr noch einmal versuchen, diesen Titel erstmals zu gewinnen. Doch es sollte wieder nicht sein – stattdessen verabschiedet er sich mit einer Roten Karte von der europäischen Fussballbühne.

sal/fas

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt