Zum Hauptinhalt springen

Die Liga spielt verrückt

Die Super League verbraucht diese Saison Trainer wie kaum einmal – eine Analyse mit bedrängten Präsidenten und leidenden Trainern.

«Wenn ein Trainer kurzfristig keinen Erfolg hat, hat er auch langfristig keinen»: Sions Präsident Christian Constantin hat klare Ansichten.
«Wenn ein Trainer kurzfristig keinen Erfolg hat, hat er auch langfristig keinen»: Sions Präsident Christian Constantin hat klare Ansichten.
Keystone

Vor einem Jahr quälte Christian Constantin die Gerichts- und Verbandsinstanzen, um die Lizenz für sechs Spieler zu erstreiten. Und Bulat Tschagajew terrorisierte und zerstörte den eigenen Verein, den FC Xamax. Die Super League erinnerte an ein «Irrenhaus» (Constantin). Der Betrachter glaubte: Schlimmer kann es kaum mehr werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.