Zum Hauptinhalt springen

Die United kommt nicht vom Fleck

Manchester United verliert die Champions-League-Plätze wieder aus den Augen. Immerhin rettet ein Stürmer-Star den Red Devils einen Punkt.

Es will nicht so recht: Coach José Mourinho und die United kommen nicht richtig in Fahrt. (4. April 2017)
Es will nicht so recht: Coach José Mourinho und die United kommen nicht richtig in Fahrt. (4. April 2017)
Martin Rickett (AP), Keystone
Nur dank eines verwerteten Handspenaltys von Zlatan Ibrahimovic in der Nachspielzeit erreichen die Red Devils gegen Everton ein Remis.
Nur dank eines verwerteten Handspenaltys von Zlatan Ibrahimovic in der Nachspielzeit erreichen die Red Devils gegen Everton ein Remis.
Martin Rickett (AP), Keystone
Dabei fängt alles gut an für die Gäste aus Liverpool: Phil Jagielka (M.) freut sich über das 1:0 im Old Trafford.
Dabei fängt alles gut an für die Gäste aus Liverpool: Phil Jagielka (M.) freut sich über das 1:0 im Old Trafford.
Oli Scarff, AFP
1 / 6

Manchester United kam zu Hause gegen Everton nicht über ein 1:1 hinaus. Gäste-Spieler Ashley Williams agierte in der Nachspielzeit im Stile eines Goalies und parierte einen Weitschuss vor der Linie mit den Händen. Zlatan Ibrahimovic, der nach abgesessener Drei-Spiele-Sperre auf den Platz zurückkehrte, verwertete in der 95. Minute den fälligen Handspenalty sicher. Bis dahin war die United auf die zweite Enttäuschung innert vier Tagen zugesteuert. Phil Jagielka hatte Everton nach 22 Minuten auf akrobatische Weise nach einem Corner in Führung gebracht.

Trotz dem Punktgewinn verpassten es die Red Devils, in der Tabelle mit Blick auf die Champions-League-Plätze Boden gutzumachen. Stadtrivale Manchester City liegt auf Platz 4 vier Punkte vor dem Team von José Mourinho, Liverpool, das eine Partie mehr absolviert hat, weist fünf Punkte Vorsprung auf. Immerhin konnte man Verfolger Everton in der Nachspielzeit auf Distanz halten.

Die Serie von Shakespeare – Stoke ohne Shaqiri

Leicester City setzte seine Aufholjagd weiter fort. Das 2:0 gegen das Schlusslicht Sunderland war der fünfte Sieg in Folge unter Claudio Ranieris Trainernachfolger Craig Shakespeare. Der vor Kurzem noch in den Abstiegskampf verwickelte Titelhalter rückte damit auf Platz 10 vor und verdrängte Stoke City aus den Top 10.

Ohne Xherdan Shaqiri befindet sich Stoke weiter im Sinkflug. Das 0:1 gegen Burnley war die dritte Niederlage in Folge. Trainer Mark Hughes, der in dieser Saison das physische über das spielerische Element stellt, sieht sich für seine Personalentscheide zusehends in der Kritik. Ein Comeback des an einer Wadenverletzung laborierenden Shaqiri am Wochenende gegen Liverpool ist zumindest nicht ausgeschlossen.

Premier League, 31. Runde, Dienstag:br> Burnley - Stoke City 1:0 (0:0) Tor: 58. Boyd 1:0. - Bemerkung: Stoke ohne Shaqiri (verletzt).

Leicester City - Sunderland 2:0 (0:0) Tore: 69. Slimani 1:0. 78. Vardy 2:0.

Watford - West Bromwich Albion 2:0 (1:0) Tore: 13. Niang 1:0. 49. Deeney 2:0. - Bemerkungen: Watford ohne Behrami (verletzt). 65. Gelb-Rote Karte gegen Britos (Watford).

Manchester United - Everton 1:1 (0:1) Tore: 22. Jagielka 0:1. 94. Ibrahimovic (Handspenalty) 1:1. - Bemerkung: 93. Rote Karte Williams (Everton/Handspiel).

Rangliste: 1. Chelsea 29/69 (60:23). 2. Tottenham Hotspur 29/62 (57:21). 3. Liverpool 30/59 (64:37). 4. Manchester City 29/58 (56:32). 5. Manchester United 28/53 (42:23). 6. Arsenal 28/51 (58:36). 7. Everton 30/50 (52:33). 8. West Bromwich Albion 31/44 (39:40). 9. Watford 30/37 (36:48). 10. Leicester City 30/36 (37:47). 11. Stoke City 31/36 (33:45). 12. Burnley 31/35 (32:44). 13. Southampton 28/34 (33:36). 14. Bournemouth 30/34 (42:54). 15. West Ham United 30/33 (41:54). 16. Crystal Palace 29/31 (38:47). 17. Swansea City 30/28 (36:63). 18. Hull City 30/27 (28:59). 19. Middlesbrough 29/23 (20:33). 20. Sunderland 30/20 (24:53).

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch