Zum Hauptinhalt springen

Drei Punkte dank absoluter Lufthoheit

Der FC Thun kommt immer besser in Fahrt. Nach dem 3:1 gegen St. Gallen haben sich die Oberländer auf Platz 3 in der Super-League-Tabelle verbessert.

Der Anfang der Wende: Michael Siegfried (in Rot) kommt vor Mickael Facchinetti an den Ball und kann zum 1:1-Ausgleich einnicken.
Der Anfang der Wende: Michael Siegfried (in Rot) kommt vor Mickael Facchinetti an den Ball und kann zum 1:1-Ausgleich einnicken.
Patric Spahni

Die Szene hatte Symbolcharakter. Albert Bunjaku hatte in der Nachspielzeit die Möglichkeit, eine der letzten Chancen für sein Team einzuleiten, vielleicht wäre doch noch der Anschlusstreffer möglich gewesen. Doch der langjährige Bundesliga-Profi drosch den Ball einfach unkontrolliert nach vorne, Zeichen grossen persönlichen Frusts. Derselbe Bunjaku hatte knapp 65 Stunden zuvor den FC Basel auswärts mit zwei Toren praktisch im Alleingang bezwungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.