Zum Hauptinhalt springen

Ein Denkmal wackelt

Die Euro naht und Bastian Schweinsteiger weilt verletzt im Liebesurlaub. Die Kritik um den Captain der DFB-Elf wird immer lauter.

Dunkle Zeiten: Bastian Schweinsteiger leidet seit Anfang Januar an einer Knieverletzung.
Dunkle Zeiten: Bastian Schweinsteiger leidet seit Anfang Januar an einer Knieverletzung.
Keystone
Willkommene Ablenkung: Bastian Schweinsteiger feuert seine Freundin Ana Ivanovic am WTA-Turnier von Dubai an.
Willkommene Ablenkung: Bastian Schweinsteiger feuert seine Freundin Ana Ivanovic am WTA-Turnier von Dubai an.
Keystone
Das neuste Promipaar in der Sportwelt: Schweinsteiger beim Training mit Ana Ivanovic in Birmingham.
Das neuste Promipaar in der Sportwelt: Schweinsteiger beim Training mit Ana Ivanovic in Birmingham.
Reuters
1 / 4

Noch genau 108 Tage hat Bastian Schweinsteiger Zeit, sich für die EM in Frankreich in Form zu bringen. Am 12. Juni trifft Deutschland im ersten Spiel der Gruppe C auf die Ukraine. Die Frage ist, ob Schweinsteiger dann auch die Captainbinde trägt? Die Zweifel mehren sich. Eine Knieverletzung zwingt den 31-jährigen Münchner im Dienst von Manchester United seit Anfang Januar zu einer längeren Auszeit. «Ein Innenbandanriss benötigt Zeit, aber es verheilt alles prima. Ich kenne meinen Körper, das wird alles gut», sagt Schweinsteiger gegenüber der «Bild» und scherzt: «Wenn die EM jetzt nicht kurzfristig auf Anfang März vorverlegt wird, dann sieht es sehr gut aus.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.