Zum Hauptinhalt springen

Ein ewig ungleicher Zweikampf

Kurz vor WM-Beginn demonstriert der Frauenfussball Aufbruchstimmung. Auf dem langen Weg zur gesellschaftlichen Akzeptanz mussten die Kickerinnen schlimme männliche Fouls einstecken.

Schauplatz Nebenplatz: Ein Match zwischen den Frauenteams des FC Heuried und des FC Zürich im Jahr 1968.
Schauplatz Nebenplatz: Ein Match zwischen den Frauenteams des FC Heuried und des FC Zürich im Jahr 1968.
Keystone

Wenn die Redewendung «nomen est omen» jemals Sinn stiftete, dann bei Nettie Honeyball. Die fesche Londonerin, die das Netz im Vor- und den Ball im Nachnamen trug, war es nämlich, die den Frauenfussball aus der Taufe hob, indem sie 1894 den British Ladies Football Club gründete – jenes Team, das Historiker heute als das Erste in ganz Europa betrachten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.