Zum Hauptinhalt springen

Afrikanischer Champions- League-Sieger für YB

Die Young Boys ­reagieren auf den Abgang von Yuya Kubo und die Verletzung von Alexander Gerndt. Der ­Ivorer Roger Assalé stösst ­leihweise zu den Bernern.

Simon Scheidegger
YB-Verteidiger Scott Sutter wechselt per sofort zu Orlando City (USA) und wird dort Teamkollege des ehemaligen brasilianischen Weltfussballers Kakà. (03.03.2017)
YB-Verteidiger Scott Sutter wechselt per sofort zu Orlando City (USA) und wird dort Teamkollege des ehemaligen brasilianischen Weltfussballers Kakà. (03.03.2017)
Thomas Fekete – der 21-jährige Verteidiger aus dem YB-Nachwuchs – wird bis Saisonende an den Challenge-League-Klub Chiasso ausgeliehen (27.2.2017).
Thomas Fekete – der 21-jährige Verteidiger aus dem YB-Nachwuchs – wird bis Saisonende an den Challenge-League-Klub Chiasso ausgeliehen (27.2.2017).
Andreas Blatter
Die Young Boys verlängerten am 17.2.2017 den Vertrag mit dem 20-jährigen Mittelfeldspieler Michel Aebischer bis 2021.
Die Young Boys verlängerten am 17.2.2017 den Vertrag mit dem 20-jährigen Mittelfeldspieler Michel Aebischer bis 2021.
Andreas Blatter
Der 20-jährige Kwadwo Duah wird bis Saisonende dem Challenge-League-Klub Xamax ausgeliehen.
Der 20-jährige Kwadwo Duah wird bis Saisonende dem Challenge-League-Klub Xamax ausgeliehen.
Andreas Blatter
Trotz Angeboten aus dem Ausland hat der französische Publikumsliebling seinen Vertrag vorzeitig bis 2020 verlängert (15.2.2017).
Trotz Angeboten aus dem Ausland hat der französische Publikumsliebling seinen Vertrag vorzeitig bis 2020 verlängert (15.2.2017).
Urs Baumann
Der 23-jährige Stürmer Roger Assalé wechselt per sofort zum BSC Young Boys.
Der 23-jährige Stürmer Roger Assalé wechselt per sofort zum BSC Young Boys.
zvg/asiplus.net
Yuya Kubo bricht seine Zelte in Bern ab und wechselt zu KAA Gent, dem belgischen Meister von 2015 (25.01.2017).
Yuya Kubo bricht seine Zelte in Bern ab und wechselt zu KAA Gent, dem belgischen Meister von 2015 (25.01.2017).
Screenshot
Kasim Adams Nuhu verstärkt die Abwehr von YB. Der Ghanaer wird für diese und die nächste Saison vom spanischen Zweitligisten RCD Mallorca ausgeliehen (29.8.2016).
Kasim Adams Nuhu verstärkt die Abwehr von YB. Der Ghanaer wird für diese und die nächste Saison vom spanischen Zweitligisten RCD Mallorca ausgeliehen (29.8.2016).
Lange wurde es gemunkelt, jetzt ist der Transfer perfekt: Kevin Mbabu von Newcastle kommt bis mindestens Ende Saison zu YB (23.8.2016).
Lange wurde es gemunkelt, jetzt ist der Transfer perfekt: Kevin Mbabu von Newcastle kommt bis mindestens Ende Saison zu YB (23.8.2016).
Keystone
Im Sommer 2015 wurde Sven Joss (rechts) leihweise an den FC Thun abgegeben und holte sich einen Stammplatz. Nun kehrt der 22-Jährige zu YB zurück; sein Vertrag läuft bis Sommer 2018. (8.8.2016)
Im Sommer 2015 wurde Sven Joss (rechts) leihweise an den FC Thun abgegeben und holte sich einen Stammplatz. Nun kehrt der 22-Jährige zu YB zurück; sein Vertrag läuft bis Sommer 2018. (8.8.2016)
Keystone
YB leiht den Topscorer der zweiten Mannschaft Marko Dangubic an den FC Wohlen aus. (8.7.2016)
YB leiht den Topscorer der zweiten Mannschaft Marko Dangubic an den FC Wohlen aus. (8.7.2016)
Patric Spahni
Linus Obexer (links) hat die YB-Verantwortlichen überzeugt: Er erhält einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2019 (26.05.2016).
Linus Obexer (links) hat die YB-Verantwortlichen überzeugt: Er erhält einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2019 (26.05.2016).
Andreas Blatter
1 / 14

Ende Januar verliess Yuya Kubo die Young Boys in Richtung Belgien, und bei seinem neuen Klub Gent fühlte sich der Japaner offenbar auf Anhieb wohl. In bisher drei Partien war er schon zweimal als Torschütze erfolgreich. In der Offensive der Young Boys fehlte es nach dem Abgang Kubos jedoch an Variabilität, insbesondere nachdem sich Alexander Gerndt in der letzten Woche im Training eine Bänderzerrung im linken Knie zugezogen hatte und nun für vier Wochen ausfällt.

Nun, YB ist auf der Suche nach Alternativen rasch fündig geworden. Vom kongolesischen Erst­ligisten Tout Puissant Mazembe stösst der 23-jährige Stürmer ­Roger Assalé zu den Bernern – vorerst leihweise bis Ende Saison. Danach besteht allerdings die Möglichkeit auf eine definitive Übernahme. Sie hätten den Ivorer schon seit einiger Zeit auf dem Radar gehabt, sagt Trainer Adi Hütter. «Aber nun waren wir gezwungen, zu handeln.»

Der ­Österreicher freut sich über den Zuzug, vor allem, weil er ein Element in die Mannschaft bringe, das ihr momentan fehle. «Er ist irrsinnig schnell.» Doch nicht nur mit seiner Geschwindigkeit könne Assalé ein belebender Faktor im Offensivspiel der Berner sein, sondern auch mit seiner Vielseitigkeit, da er sowohl auf dem Flügel als auch ganz vorne oder hinter den Spitzen einsetzbar sei.

Erstmals in Europa

Im Oktober 2015 feierte Assalé, der bereits drei Länderspiele für die Elfenbeinküste absolviert hat, seinen bisher grössten sportlichen Erfolg, als er mit den Kongolesen die afrikanische Champions League gewann. Auf dem Weg zum Titel steuerte der Ivorer sechs Tore bei.

Am Sonntag in Luzern (16 Uhr) ist Assalé noch nicht spielberechtigt, eine Woche später im Heimspiel gegen St. Gallen dürfte einem Einsatz aus reglementarischen Gründen nichts mehr im Weg stehen. Allerdings ist anzunehmen, dass der Afrikaner noch etwas Zeit zum Akklimatisieren benötigen wird, zumal es sich bei den Young Boys um seine erste Station ausserhalb seines Heimatkontinents handelt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch