Zum Hauptinhalt springen

Eine Euro mit der Schweiz?

Die Fussball-EM 2020 findet in mehreren Ländern Europas statt. Der Schweizerische Fussballverband wird sich wohl um einen Spielort bewerben – falls die Vorgaben der Uefa erfüllt werden können.

Ein unvergessliches Fussballfest: Szene aus dem Spiel zwischen Deutschland und Türkei an der Euro 2008 in Basel.
Ein unvergessliches Fussballfest: Szene aus dem Spiel zwischen Deutschland und Türkei an der Euro 2008 in Basel.
Keystone

Das Uefa-Exekutivkomitee hat beschlossen, in acht Jahren eine «Euro für Europa» auszutragen. Dem revolutionären Vorschlag von Uefa-Präsident Michel Platini folgend, sollen auch Länder und Städte EM-Spiele organisieren können, denen dies sonst nicht möglich sein würde.

In wie vielen Ländern die Euro 2020 tatsächlich stattfinden wird, steht noch nicht fest. Im Gespräch waren zuletzt 13 Länder. «Ob 10, 12, 13 oder 14 Städte das Turnier austragen, werden wir noch sehen», sagte Uefa-Generalsekretär Gianni Infantino gestern vor den Medien in Lausanne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.