Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Eine Mischung von Freude und Trauer»

Das Adieu: Trainer Martin Rueda nimmt wenige Minuten vor Schluss Fabio Celestini vom Platz und umarmt den abtretenden Captain von Lausanne-Sport. Die Zuschauer geben eine Standing Ovation, die Aktiven, auch solche von Palermo, umarmen den ehemaligen Schweizer Internationalen ebenfalls – schöne Emotionen im Eiskasten namens Pontaise.
Ihr letzter Auftritt Monsieur: Celestini betritt vor dem Kick-off das Stadion. Der Routinier ist trotz bitterer Kälte gut gelaunt.
Eine sympathische Geste der Spieler: Sie bedanken sich beim treuen Publikum, das mit über 7100 Fans zahlreich auf die Pontaise erschienen ist. Lausanne-Sport kann sich nach dem Europacup-Abenteuer 2011 ganz auf die Challenge League konzentrieren.
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.