Zum Hauptinhalt springen

Eine Verschnaufpause – mehr nicht

Der Konkursrichter Balz Oberle gewährt die von Carlo Häfeli angestrebte Nachlassstundung. Damit hat der Präsident des FC Biel nun zwei Monate Zeit, neue Geldgeber zu finden.

Persönlicher Triumph: Biel-Präsident Carlo Häfeli konnte den Konkursrichter davon überzeugen, dem Klub eine zweimonatige Gnadenfrist zu gewähren.
Persönlicher Triumph: Biel-Präsident Carlo Häfeli konnte den Konkursrichter davon überzeugen, dem Klub eine zweimonatige Gnadenfrist zu gewähren.
Keystone

Eines muss man Carlo Häfeli lassen: Der Präsident und Mehrheitsaktionär des FC Biel geht unbeirrbar seinen Weg, obwohl um ihn herum alles zusammenzubrechen droht.

Seit Januar warten Spieler und Klubangestellte nun auf ihren Lohn, von der Swiss Football League wurde der FCB deshalb bereits mehrfach angezeigt und mit einem Abzug von fünf Punkten bestraft, drei weitere könnten bald dazukommen. Durch die Sanktionen liegt der Verein sechs Runden vor Saisonschluss am Tabellenende der Challenge League.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.