Zum Hauptinhalt springen

Englands Meister reagiert auf Pleite

Chelsea erholt sich von der Startniederlage und setzt sich im Derby gegen Tottenham durch. Neuling Huddersfield überrascht weiter.

Verpatzter Saisonstart: Der Basler Xherdan Shaqiri (l.) hat wieder einmal muskuläre Probleme.  (19. August 2017)
Verpatzter Saisonstart: Der Basler Xherdan Shaqiri (l.) hat wieder einmal muskuläre Probleme. (19. August 2017)
David Rogers/Getty Images
Matchwinner im Wembley: Marcos Alonso erzielt beide Treffer beim 2:1-Sieg von Chelsea gegen Stadtrivale Tottenham.
Matchwinner im Wembley: Marcos Alonso erzielt beide Treffer beim 2:1-Sieg von Chelsea gegen Stadtrivale Tottenham.
Daniel Leal-Olivas, AFP
Der Torschütze freut sich, während Trainer und Coach Jürgen Klopp zu Konzentration mahnt. Ein Spiel, so weiss der Deutsche, ist erst unter der Dusche beendet.
Der Torschütze freut sich, während Trainer und Coach Jürgen Klopp zu Konzentration mahnt. Ein Spiel, so weiss der Deutsche, ist erst unter der Dusche beendet.
Martin Rickett (AP), Keystone
1 / 11

Chelsea gewann im Wembley am Sonntag das Spitzenspiel gegen den letztjährigen Zweiten Tottenham Hotspur mit 2:1. Beide Tore für das Team des Italieners Antonio Conte erzielte der Spanier Marcos Alonso. Das 1:0 schoss der frühere Fiorentina-Flügel mittels herrlichem Freistoss aus rund 20 Metern, das Siegestor kurz vor dem Ende mit einem haltbaren Flachschuss in die nahe Ecke von Tottenham-Keeper Hugo Lloris.

Nur wenige Minuten vor dem 2:1 war Tottenham durch ein Eigentor von Chelseas Michy Batshuayi zum Ausgleich gekommen. Der Belgier köpfte nur 13 Minuten nach seiner Einwechslung einen Freistoss ins eigene Tor.

Überraschender Neuling

Nach dem ersten Heimsieg in der höchsten Spielklasse seit dem 27. November 1971 ist Aufsteiger Huddersfield Town weiterhin topklassiert. Nur Manchester United und West Bromwich Albion weisen ebenfalls noch eine makellose Bilanz von 4:0 Punkten auf.

Das entscheidende 1:0 gegen den Mit-Aufsteiger Newcastle United schoss der Australier Aaron Mooy kurz nach der Pause. Während Huddersfield zwei Mal gewann, kassierte Newcastle United schon die zweite Niederlage. Dabei ist die Mannschaft von Trainer Rafael Benitez fast drei Mal so hoch bewertet wie diejenige von Huddersfield Town.

Das Startfurioso von Aufsteiger Huddersfield überrascht auch dessen deutschen Trainer David Wagner. Der Deutsche, als Spieler in der 1. Bundesliga für Eintracht Frankfurt und Schalke tätig, hatte sein Team vor dem Saisonstart als «grössten Aussenseiter der Premier League» bezeichnet.

Premier League, 2. Runde, Sonntag:Tottenham - Chelsea 1:2 (0:1) 73'587 Zuschauer. - Tore: 24. Alonso 0:1. 82. Batshuayi (Eigentor) 1:1. 88. Alonso 1:2.

Weiteres Resultat: Huddersfield Town - Newcastle United 1:0.

Rangliste: 1. Manchester United 2/6 (8:0). 2. Huddersfield Town 2/6 (4:0). 3. West Bromwich Albion 2/6 (2:0). 4. Watford 2/4 (5:3). 5. Liverpool 2/4 (4:3). 6. Southampton 2/4 (3:2). 7. Manchester City 1/3 (2:0). 8. Everton 1/3 (1:0). 9. Leicester City 2/3 (5:4). 10. Tottenham Hotspur 2/3 (3:2). 11. Arsenal 2/3 (4:4). 11. Chelsea 2/3 (4:4). 13. Burnley 2/3 (3:3). 14. Stoke City 2/3 (1:1). 15. Swansea City 2/1 (0:4). 16. Bournemouth 2/0 (0:3). 16. Newcastle United 2/0 (0:3). 18. Brighton & Hove Albion 2/0 (0:4). 18. Crystal Palace 2/0 (0:4). 20. West Ham United 2/0 (2:7).

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch