Zum Hauptinhalt springen

«Es ist nicht einfach, die ganze Zeit in Unterzahl zu spielen»

YB-Trainer Vladimir Petkovic war nach der 1:3-Niederlage beim FC Basel frustriert und sah eine Ursache der Niederlage beim Schiedsrichter.

Frustrierter Trainer: Vladimir Petkovic erklärt die 1:3-Niederlage gegen Basel.
Frustrierter Trainer: Vladimir Petkovic erklärt die 1:3-Niederlage gegen Basel.
Keystone

Der Frust von Vladimir Petkovic nach der 1:3-Niederlage beim FC Basel war gross. «Ich muss meiner Mannschaft gratulieren», erklärte er mit säuerlicher Miene dem Schweizer Fernsehen. «Es ist nicht einfach in Unterzahl zu spielen.» Der Trainer der Young Boys sah in Spielleiter Claudio Circhetta einen Hauptschuldigen der Niederlage. auf keinen Fall wollte er nach dem Seitenwechsel einen Bruch im Spiel seiner Mannschaft gesehen haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.