«Es wurde nicht viel geredet in der Garderobe»

Nach der Niederlage der Young Boys gegen ZSKA Moskau im Hinspiel der Champions-League-Playoffs zeigen sich die Akteure enttäuscht, aber gefasst. Steve von Bergen und Loris Benito standen Red und Antwort.

Steve von Bergen und Loris Benito äussern sich zur Niederlage gegen ZSKA Moskau.

«Enttäuschung». Mit diesem Wort würde Abwehrchef und Captain Steve von Bergen den Abend zusammenfassen. «In der Garderobe wurde nicht viel geredet», fügt Loris Benito an. Allerdings gibt es auch zuversichtliche Aussagen. Steve von Bergen weist beispielsweise darauf hin, dass erst die erste Halbzeit gespielt sei, nächste Woche müsse man die zweite Halbzeit gewinnen. «Viele Leute denken, dass es vorbei ist, aber das ist es nicht», meint der Captain.

Was die beiden Verteidiger des BSC Young Boys zur Niederlage gegen die Russen, zur mangelnden Chancenauswertung und zum Ausblick auf das Rückspiel meinen, sehen Sie im obigen Video.

berneroberlaender.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt