Zum Hauptinhalt springen

FC Thun verlängert mit Schindelholz

Der FC Thun hat den Vertrag mit Nicolas Schindelholz frühzeitig um zwei Jahre verlängert. Der Innenverteidiger hatte sich Ende Oktober die Achillessehne gerissen und fällt voraussichtlich bis im Juni aus.

Nicolas Schindelholz wechselte vor fünfeinhalb Jahren zum FC Thun und wurde nun trotz Verletzungspech für zwei weitere Jahre von den Oberländern verpflichtet.
Nicolas Schindelholz wechselte vor fünfeinhalb Jahren zum FC Thun und wurde nun trotz Verletzungspech für zwei weitere Jahre von den Oberländern verpflichtet.
Andreas Blatter

Ende Oktober verletzte sich der Thuner Innenverteidiger Nicolas Schindelholz im Spiel gegen den FC St. Gallen schwer. Der 27-jährige Basler riss sich die Achillessehne und fiel seither aus. Nun gibt es dennoch erfreuliche Nachrichten für Schindelholz.

Am Donnerstagnachmittag hat der FC Thun bekannt gegeben, dass sein Vertrag frühzeitig um zwei Jahre verlängert wird. «Trotz seiner gravierenden Verletzung hat es Nico verdient, dass wir seinen im Juni auslaufenden Vertrag verlängern», wird Sportchef Andres Gerber in der Mittelung des Clubs zitiert. Er sei ein typisches «Stehaufmännchen» und der FC Thun sei überzeugt, dass er stärker zurückkommen werde als je zuvor.

Nach Einschätzungen des Physiotherapeuten des FC Thuns soll Schindelholz bei gutem Heilungsverlauf im Juni wieder für den FC Thun im Einsatz sein. Nicolas Schindelholz kam vor fünfeinhalb Jahren aus der U21 des FC Basel zum FC Thun. Er habe sich zu einem sehr soliden Innenverteidiger entwickelt und in dieser Saison bis zu seiner Verletzung vierzehn Pflichtspiele für den FC Thun absolviert, heisst es in der Mitteilung weiter. Insgesamt spielte er bisher 109 Partien für den FC Thun und erzielte dabei zwei Tore.

pd/sih

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch