Zum Hauptinhalt springen

Fixplatz in Königsklasse für Schweiz ganz nah

Schon ein Remis des FC Basel in der Knock-out-Phase der aktuellen Europa League im Frühling würde dem Schweizer Clubfussball 2014 einen Quantensprung bescheren.

Auf seinem Team ruhen die Hoffnungen der Fussballnation: FCB-Trainer Murat Yakin.
Auf seinem Team ruhen die Hoffnungen der Fussballnation: FCB-Trainer Murat Yakin.
Keystone

Die Schweiz ist dank der guten Resultate von Basel und YB in der Europa League in der Fünfjahreswertung der Uefa auf den 14. Platz vorgestossen. Bereits jetzt ist sicher, dass die Swiss Football League wie im kommenden Jahr auch 2014 mit fünf Teams im Europacup vertreten sein wird, darunter zwei, die um die Teilnahme an der Champions League spielen.

Sollte der FC Basel in der Knockout-Phase im nächsten Frühjahr mindestens ein Remis erreichen, kommt es aber noch besser. Dann würde die Schweiz auf Platz 13 vorrücken und der Schweizer Meister wäre 2014 direkt für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert.

In der für die Verteilung der Europacup-Plätze massgeblichen Uefa-Fünfjahreswertung berechtigen die Plätze 14 und 15 zu zwei Plätzen in der Champions-League-Qualifikation und zu drei in der Europa League. Ab Platz 13 qualifiziert sich der Meister im Normalfall, das heisst, wenn der Titelverteidiger die Qualifikation über die Meisterschaft erreicht, direkt für die Gruppenphase der Königsklasse.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch