Zum Hauptinhalt springen

«Forza Italia! Die Azzurri werden es richten»

Redaktion Tamedia präsentiert den zweiten Prominenten-Tipp für die EM in der Ukraine und Polen. Mit ZSC-Spieler Severin Blindenbacher und Schauspielerin Stéphanie Berger. Tippen Sie mit! Tolle Preise warten.

Haben ihren Tipp für Tagesanzeiger.ch/Newsnet abgegeben: Severin Blindenbacher (l.) und Stéphanie Berger.
Haben ihren Tipp für Tagesanzeiger.ch/Newsnet abgegeben: Severin Blindenbacher (l.) und Stéphanie Berger.

Severin Blindenbacher steht momentan bei den ZSC Lions unter Vertrag und spielte bereits in den Vereinigten Staaten und in Schweden. Der 29-Jährige schätzt Italien und Spanien stark ein, doch auch Deutschland mutet er viel zu. Polen wertet er als Überraschungsteam, das im Viertelfinal nur knapp gegen Deutschland verliert. Im Finale sieht er dann ein Duell zwischen den Deutschen und den Italienern. Zum Sieger dieser Partie sagt er: «Forza Italia! Die Azzurri werden es richten.»

Die Schauspielerin und Entertainerin Stéphanie Berger glaubt im Gegensatz zu Blindenbacher die Deutschen an der Spitze. «Deutschland wird Europameister. Die haben nach dem 3:5 gegen die Schweiz den Tiefpunkt hinter sich. Jetzt geht es steil bergauf. Zudem hat Deutschland einen Jogi an der Seitenlinie und mit Schweinsteiger eine Kampfsau auf dem Feld. Neuer sieht zwar aus wie ein Frischling, aber hält jeden Elfer, und dann ist da noch der schöne Mario – Mario Gomez: Der spielt, wie er ist: zielgerichtet und jederzeit einschussbereit!»

Auch Andreas Mösli, Geschäftsführer des FC Winterthur, tippt auf Deutschland. Er lässt Italien bereits nach der Vorrunde ausscheiden, sieht aber Frankreich im Final. Dort trifft es dann auf Deutschland. Die Truppe um Captain Philipp Lahm werde laut Mösli einen knappen Final mit einem Tor für sich entscheiden.

So tippen Sie mit

Am 8. Juni beginnt in Polen und der Ukraine die Fussball-Europameisterschaft. Wer übersteht die Gruppe? Welche Teams haben die grössten Titelchancen? Tippen Sie in «Meine EM 2012» alle Partien des Turniers. Je früher Sie mitmachen, desto mehr Punkte sind möglich. Sie können auch jederzeit bis zwei Stunden vor Spielbeginn bereits getippte Partien neu bewerten.

Registrieren: Klicken Sie auf «Registrieren», um sich anzumelden. Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-Mail. Ihr Tipp wird nur gespeichert, wenn Sie eingeloggt sind. Sie erscheinen in der Rangliste und nehmen so am Wettbewerb teil.

Facebook nutzen: Sie können sich auch mit Ihrem Facebook-Profil anmelden und ihre Spieltipps auf dem sozialen Netzwerk und Twitter veröffentlichen.

Auch ohne Anmeldung mitspielen:Um einen Tipp abzugeben, müssen Sie sich nicht registrieren. Sie können das Tippspiel «Meine EM 2012» auch im Gast-Modus bedienen. Möchten Sie aber, dass Ihr Tipp gespeichert wird und Sie in der Rangliste erscheinen, müssen Sie sich anmelden und/oder einloggen.

Tipp abgeben: Füllen Sie die Felder aus. Jedes eingetippte Spielergebnis wird automatisch gespeichert. «Meine EM 2012» erstellt aufgrund der Tipps automatisch die Gruppen-Tabellen und K.-o.-Begegnungen. Bitte beachten Sie, dass ab der K.-o.-Runde keine Unentschieden mehr möglich sind.

Punktesystem:Jeder Spieler startet mit null Punkten. Pro Spiel sind maximal 10 Punkte möglich. So werden die Punkte bei einem richtigen Tipp verteilt: - Toranzahl pro Mannschaft: 1 Punkt - Sieg, Unentschieden oder Niederlage: 3 Punkte - Toranzahl und Sieg: 5 Bonuspunkte

Spieltipp ändern: Sie können den Spieltipp jederzeit ändern – bis spätestens zwei Stunden vor Spielbeginn. Die Rangliste wird ab Beginn der EM am 8. Juni aufgrund der absolvierten Partien berechnet.

Jederzeit einsteigen:Sie können jederzeit ins Tippspiel einsteigen, also beispielsweise auch ab der K.-o.-Runde. Sie erhalten dann allerdings entsprechend weniger Punkte, da Sie die Gruppenbegegnungen nicht getippt haben.

Auf Facebook und Twitter posten: Wenn Sie angemeldet sind, können Sie mit einem Klick auf das entsprechende Symbol den Tipp auf Facebook bzw. Twitter veröffentlichen.

Jetzt mitspielen!

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch