Zum Hauptinhalt springen

Gross will mit angriffigen «Grizzlys» Titel gewinnen

Die YB-Spieler haben am Mittwoch zum ersten Mal unter Christian Gross trainiert. Dieser verlor während des Trainings nur wenige Worte, sprach an der anschliessenden Medienkonferenz aber über seine Pläne mit der Mannschaft.

Christian Gross, Pascal Zuberbühler und Laurent Hagist beobachten die Spieler während des Konditionstrainings mit Martin Fryand.
Christian Gross, Pascal Zuberbühler und Laurent Hagist beobachten die Spieler während des Konditionstrainings mit Martin Fryand.
Jonathan Spirig
Laurent Hagist leitete die Übungen der Feldspieler, Christian Gross hielt sich im Hintergrund.
Laurent Hagist leitete die Übungen der Feldspieler, Christian Gross hielt sich im Hintergrund.
Jonathan Spirig
Christian Gross, Ilja Kaenzig und Hansruedi Hasler an der Medienkonferenz.
Christian Gross, Ilja Kaenzig und Hansruedi Hasler an der Medienkonferenz.
Jonathan Spirig
1 / 13

Gleich drei neue Übungsleiter begrüssten die YB-Spieler am Mittwochmorgen im ersten Training der neuen Saison. Während sich Pascal Zuberbühler um die drei Torhüter kümmerte und Assistenztrainer Laurent Hagist das Training der Feldspieler leitete, hielt sich Christian Gross diskret im Hintergrund.

Der neue YB-Trainer beobachtete die Spieler und sah dabei offenbar ein «solides Gerüst», wie er später an der Medienkonferenz berichtete. «Ich will ambitionierte und emotionale Spieler, die etwas reissen wollen», stellte Gross klar. Er wolle keine gemächlichen Bärengraben-Bären sondern Grizzlys, die hungrig, bissig und angriffig sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.