Grosser Pokal für die Zwerge des Fussballs

Die erste Copa América für Kleinwüchsige in Buenos Aires setzt ein wichtiges Zeichen gegen die Diskriminierung.

Fussball verbindet: Der erste grosse offizielle Sportanlass für Kleinwüchsige in Buenos Aires. (AFP)

Sie dribbeln und schiessen wie die grossen Stars – und doch ist am ersten südamerikanischen Kontinentalpokal für Kleinwüchsige vieles anders. So etwa das Mass der Tore: 1,70 Meter hoch und zwei Meter breit – kleiner sind auch der Ball und natürlich das Feld.

Insgesamt zehn Nationen nahmen an der Premiere der «Copa América de enanos» in der Futsal-Halle des Ferro Carril Oeste Club in Buenos Aires teil: Neben dem Gastgeber traten Bolivien, Brasilien, Chile, Kanada, Kolumbien, Paraguay, Peru und die USA an – und als Gastnation Marokko.

Argentiniens Captain Facundo Rojas erklärte gegenüber AFP: «Wir sind eine der am meisten diskriminierten Gruppen in der Welt. Wir haben es geschafft, das zu ändern, zu zeigen, wozu wir fähig sind. Vor ein paar Jahren noch hätten wir uns niemals erträumt, eines Tages ein offizielles Fussballspiel zu spielen.»

sr

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt